Lydia Möcklinghoff ist Buchautorin und Science Slammerin, vor allem aber Zoologin. Sie erforscht mit Kamerafallen die Säugetiere im brasilianischen Pantanal. Der Große Ameisenbär steht dabei als unerforschter und bedrohter Charismatiker im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Sie schreibt ihre Doktorarbeit am Zoologischen Forschungsmuseum A. Koenig in Bonn. Lydia berichtet in ihren Büchern, Lesungen und Vorträgen, sowie in zahlreichen Radio- und Fernsehbeiträgen leidenschaftlich über ihre Abenteuer im brasilianischen Busch. Ihr Ziel ist es dabei, das gleichermaßen brisante wie oft vernachlässigte Thema Artenschutz stärker ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken.

Mehr gibt's auch auf Lydia's Facebookseite...


Neuste Berichte:

Portrait eines eigenwilligen Säugetiers

Einen Monat lang hat sich Radioreporterin Charlotte Grieser mit dem Mikrofon und Lydia durch das brasilianische Pantanal geschlagen. Die beiden haben Kamerafallen aufgestellt, Ameisenbären nachgestellt und sich dabei viel über die Arbeit in den Tropen, Zecken und die liebenswerten Gesichtsbananen unterhalten.

 

Jetzt kommt das schlaue Feature im Radio!

 

Hier geht's zur Seite beim SWR!


02.12.2016 Lydia bei 3nach9 im NDR mit einer bunten Talkrunde: Mario Adorf, Marius Müller-Westernhagen, Veronica Ferres, Andreas Englisch, Christiane zu Salm und Claudia Roth mit Fetsum Sebath. 

07.12.2016 "Was ist los im Erbsenhirnparalleluniversum" Ein Artikel von Janine Lubjuhn für die WWF Jugend

 

Den Artikel gibts hier.


Fotos von Lydia


Lydia's Bücher

Ich glaub mein Puma pfeift

Als Forscherin im reichsten Tierparadies der Welt.

Im Spülkasten der Toilette singt ein Frosch sein heiteres Lied und wenn nachts die Wasserbüffel im Vorgarten wühlen, kommt auch schon mal ein Cowboy im Schlafanzug auf die Veranda und schießt in die Luft. Seit neun Jahren lebt Lydia Möcklinghoff auf einer Ranch mitten in Brasiliens Wildnis und betreibt Feldforschung am Ameisenbär. Ob sie sich mit der Machete durchs Gestrüpp schlägt, oder den Abend mit einem leckeren Caipi ausklingen lässt - der ungewöhnliche Alltag der Biologin lässt das Herz eines jeden Abenteurers höher schlagen. Zum Verlag...

Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (12. November 2015)  ISBN-13: 978-3404608614


Die Supernasen (ab dem 26.09.2016)

Wie Artenschützer Ameisenbär & Co. vor dem Aussterben bewahren.

Abenteuer Artenschutz: Lydia Möcklinghoff kämpft voller Leidenschaft und Humor für den Schutz des Ameisenbärs und anderer bedrohter Tierarten.

Dass der Ameisenbär noch nicht ausgestorben ist, versteht keiner. Er ist langsam, sieht schlecht, und sein Gehirn ist nur erbsengroß. Lydia Möcklinghoff, Deutschlands bekannteste Ameisenbärforscherin, nimmt den Leser mit an die Orte, an denen Tiere wie der Ameisenbär, das Flussneunauge oder der Rote Wendehalsfrosch mit Tricks ums Überleben kämpfen. Mit Humor und echter Leidenschaft erzählt sie von der Zeit, die sie im brasilianischen Busch verbracht hat, um herauszufinden, warum der Ameisenbär überleben kann. Dieses Buch ist eine Reise zu den wunderbarsten Kreaturen unserer Erde und zu den Menschen, die sich überall auf der Welt in das Abenteuer Wildnis stürzen, um unsere Natur zu schützen. Zum Verlag...

Hanser Verlag (Erscheinungsdatum: 26.09.2016) 320 Seiten ISBN 978-3-446-44874-2  

ePUB-Format ISBN 978-3-446-44888-9